MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Ehe

"Familie Solitude Myriam": Einsamen Menschen beistehen

Die katholische Gemeinschaft begleitet Menschen, die von Scheidung, Trennung und Witwenschaft betroffen sind.
Treue über die Trennung hinaus, dem Unverständnis des Umfelds zum Trot
Foto: Imago / Westend61 | Treue über die Trennung hinaus, dem Unverständnis des Umfelds zum Trotz: Die Mitglieder von „Familie Solitude Myriam“ tragen auch weiterhin ihre Eheringe.

Bruno Weisenbergers Ehe verlief nicht ohne Auf und Ab. Trotzdem traf es ihn völlig unvorbereitet, als seine Frau irgendwann die drei Kinder nahm, auszog und nie wieder zurückkam. Damit begann eine jahrelange Suche nach Annahme und Verständnis, nach Gemeinschaft und Unterstützung im Glauben. Der Pfarrer in seiner Heimatpfarrei habe mit seiner Geschichte nicht viel anfangen können, erinnert Weisenberger sich, Angebote für Geschiedene oder Getrennte gab es nicht. Zusätzlich zu der furchtbaren Erfahrung, verlassen zu werden, trat die Erkenntnis, dass sich auch in der Kirche nicht viele für seine Situation interessierten.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben