MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Gastbeitrag

Eine himmlische Erziehungshilfe

Gott beruft nicht die Befähigten, sondern befähigt die Berufenen: Wie der Heilige Geist Vätern und Müttern auch beim Erziehen hilft. Ein Gastbeitrag.
Erziehung ist Beispiel und Liebe
Foto: Imago/Zoonar | „Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts“, laut dem Pädagogen Friedrich Fröbel (1782-1852).

In Erziehung steckt das Wort ziehen und manchmal scheint es, als ob Eltern recht heftig ziehen (müssen). Wo wollen sie es denn hinziehen, ihr Kind? „Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts“, meinte der Pädagoge Friedrich Fröbel schon vor über 200 Jahren. Das klingt zunächst nicht so schwer. Wenn wir den Satz etwas genauer bedenken, ahnen wir allerdings sofort, dass es doch nicht so einfach ist. Beispiel sein heißt, dass ich mich selbst so verhalte, wie ich es vom Kind wünsche. Eltern erwarten vom Kind freundliche und höfliche Worte. Sprechen sie allerdings selbst mit dem Kind und anderen Menschen immer wieder in einem verächtlichen Ton und mit groben Worten, wird ihre Erwartung wohl enttäuscht werden.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben