MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Erziehung

Wie christliche Kindererziehung heute möglich ist

Wie christliche Kindererziehung heute möglich ist und worauf es bei der Glaubensweitergabe ankommt, dazu gibt das Ehepaar Angelika und Samuel Sieber praxiserprobte Anregungen.
Angelika Sieber und Pastoralreferent Samuel Sieber mit ihren fünf Kindern
Foto: Cornelia Huber | Angelika Sieber, Erwachsenen-Pädagogin und Fertility-Care Beraterin, und Pastoralreferent Samuel Sieber, derzeit in Ausbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater, sind seit 12 Jahren verheiratet und haben fünf Kinder im Alter von ein bis zehn Jahren, darunter ein geistig behindertes Kind. Das Ehepaar koordiniert die Teeniearbeit der Gemeinschaft Emmanuel in Deutschland. Zuvor waren sie mehrere Jahre im Team der Emmanuel School of Mission (ESM) in Altötting, die Samuel Sieber drei Jahre als Direktor leitete.

Was hat Sie in ihrem Glaubensleben in der Kindheit positiv geprägt? Samuel: Für mich war die Familie ganz wichtig. Ich erinnere mich, dass wir regelmäßig abends zusammen gebetet haben. Wir mussten bis zu einem gewissen Alter auch in die Kirche gehen. Aber besonders geprägt hat mich die Zeit als Ministrant und Oberministrant in der Gemeinde. Der Pfarrer war ein gutmütiger, lieber und frommer Mann, der mich mit beeinflusst hat. Angelika: Ich bin gläubig erzogen worden, trotzdem hatte ich als beginnende Teenagerin eine innere Distanz zum Glauben. Ein einschneidendes Erlebnis war bei mir der Weltjugendtag in Rom im Jahr 2000. Ich war damals sehr jung und meine Mutter wollte eigentlich nicht, dass ich da hinfahre. Mehr ihr zum Trotz habe ich ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich