MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Psychiatrie

Der Schutzfaktor Familie hilft in der Krise

Kinderpsychiatrien sind überlastet. Starken Familien und aufmerksamen Eltern kommen eine wichtige Rolle in der Prävention psychischer Krankheiten zu. Zuversicht vermitteln ist wichtig.
Familie mit sieben Kindern
Foto: Waltraud Grubitzsch (ZB)

Berichte über heillos überlastete Kinder- und Jugendpsychiatrien in Bayern haben im November für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Auch wenn die Belastung aufgrund der jeweils vorhandenen Bettenkapazitäten je nach Bundesland recht unterschiedlich ist, machen sich die Auswirkungen der Lockdowns auf Kinder und Jugendliche überall deutlich bemerkbar. Schulschließungen, Mangel an sozialen Kontakten und eine dauerhaft angsterfüllte Atmosphäre hinterlassen ihre Spuren in den jungen Gemütern.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich