MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Dialog

Künstlerin Lilli Muller setzt Zeichen für den Weltfrieden

„Global Supper“: Künstlerin Lilli Muller setzt im Kreuzgang des Aachener Doms ein Zeichen für den Weltfrieden.
Künstlerin Lilli Muller präsentiert ihr symbolisches Abendmahl „Global Supper“
Foto: GF | Künstlerin Lilli Muller präsentiert im Kreuzgang des Aachener Doms zusammen mit den Sponsoren ihr symbolisches Abendmahl „Global Supper“.

Die Europäische Stiftung Aachener Dom (ESAD) und das Karlspreisdirektorium, das alljährlich den Internationalen Karlspreis der Stadt Aachen verleiht, veranstalten gemeinsam das „Global Supper“ an dem geschichtsträchtigen Ort. „Unsere Idee ist, in einer Welt, in der die Konfrontation überhand nimmt, alle an einen Tisch zu bringen, miteinander essen, reden und diskutieren zu lassen“, erklärte der Vorsitzende des Karlspreisdirektoriums, Jürgen Linden, bei der Vorstellung der ungewöhnlichen Installation.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich