Geldbuße für zu freizügige Bräute?: Indien: Staat will „Beichtmütter“

Rom/Venedig (DT/KNA) Bräute mit zu tiefem Ausschnitt oder extrem kurzen Brautkleidern könnten bei katholischen Hochzeiten in der Nähe von Venedig künftig zur Kasse gebeten werden. Diesen Vorschlag macht zumindest der Pfarrer der Gemeinde Oriago, Cristiano Bobbo, wie italienische Medien berichten. In seinem jüngsten Pfarrbrief beklagt er, dass Bräute häufig dem „Anlass unangemessen gekleidet“ und „vulgär“ zur kirchlichen Trauung erschienen. Bobbo regt an, über eine „Art Spende“ nachzudenken nach dem Motto: „je freizügiger die Kleidung, desto höher der Preis“. Dies sei „eine scherzhafte Provokation“ gewesen, erläuterte er später in der venezianischen Zeitung „Il Gazzettino“. Er habe in seinem Pfarrbriefbeitrag wie üblich über Dinge nachgedacht, die ihm in der Gemeinde auffallen. Dazu gehöre auch, „dass die Ehe oft mehr als Event gesehen wird, statt als gereifte und gemeinsam getragene Entscheidung“.

Neu Dehli (KNA/DT) In Indien will die staatliche Kommission zur Justizreform Frauen zum Anhören der Beichte zulassen. Frauen seien besser geeignet, Beichten über sexuelle Themen anzuhören; möglich sei etwa der Einsatz von Ordensfrauen, zitiert der asiatische Pressedienst Ucanews aus einem Kommissionspapier. Der Generalsekretär der katholischen Indischen Bischofskonferenz, Bischof Theodore Mascarenhas, wies die Forderung als unzulässige Einmischung des Staates in Kirchenangelegenheiten zurück. Die Kommission und andere Gremien, so Mascarenhas, sollten sich hüten, die Grenzen ihres Mandats zu überschreiten.

Weitere Artikel
Wie eine – menschlich gesehen – zum Scheitern verurteilte Ehe im Glauben erneuert wurde.
26.08.2022, 19  Uhr
Marlene und Stefan Ungerhofer
Wie die Ehevorbereitung in Österreich vertieft wird, und warum Zeugen gelungenen Ehelebens gesucht sind, erklärt der Direktor des Instituts für Ehe und Familie (IEF), Johannes Reinprecht.
04.09.2021, 13  Uhr
Stephan Baier
Themen & Autoren
Kirchliche Trauung

Kirche

Dokument soll von flämischen Bischöfen zurückgezogen werden. Kardinal Eijk appelliert an den Vatikan, die flämischen Bischöfe aufzufordern, ihr Dokument zur Segnung homosexueller Paare ...
03.10.2022, 14 Uhr
Meldung
Glaube und Recht sind aufeinander verwiesen: Durch die Orientierung an Christus entsteht die Norm, Richtung und Maßstab des Lebens.
03.10.2022, 05 Uhr
Markus Graulich
Demoskopie, Zeitgeist und Expertokratie statt Schrift, Tradition und Lehramt: Wie der Orientierungstext des Synodalen Weges mit dem Konzil bricht.
03.10.2022, 13 Uhr
Martin Brüske
Eine im Sommer 1572 profanierte, heute noch unversehrte Hostie wird in El Escorial nahe Madrid jedes Jahr öffentlich verehrt.
03.10.2022, 07 Uhr
José García