MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Sting

Sting als spiritueller Brückenbauer

„The Bridge“: Der britische Sänger und Songwriter Sting meldet sich mit einem neuen Album zurück aus dem Lockdown.
Sting, britische Sänger und Songwriter
Foto: IMAGO / CTK Photo | Zeigt er auf die Wundmale Christi oder animiert er das Publikum: Beim britischen Musiker Sting besitzt alles eine große Deutungsvielfalt.

Anfang Oktober ist der britische Sänger und Songwriter Sting 70 Jahre alt geworden, nun hat er ein neues Album vorgelegt, das den ebenso schlichten wie prägnanten Titel „The Bridge“ trägt. Je nach Edition sind es 10, 13 oder 14 Songs, die während des Lockdowns komponiert und aufgenommen wurden und die, wie bei dem früheren Englisch-Lehrer mit der geballten katholischen Sozialisierung üblich, nicht nur musikalisch, sondern auch textlich einiges zu bieten haben.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich