Rumänien Gastland bei Buchmesse

Abwanderung, politisch instabile Verhältnisse, Proteste gegen Korruption – die Situation in Rumänien ist kompliziert. Die komplizierten politischen Verhältnisse sind vor allem ständige Wechsel in der Regierung. Derzeit ist der fünfte Kulturminister am Werk, seitdem die Rumänen und die Buchmesse den Vertrag für den Gastland-Auftritt in Leipzig besiegelt haben. Man will nun dem deutschen Publikum vor allem in Rumänien lebende Schriftsteller bekannt machen, deren Werke zum Teil noch gar nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Auch vielfach ausgezeichnete Autoren wie Catalin Dorian Florescu, Dana Grigorcea und Norman Manea werden auf der Buchmesse erwartet. Zudem gestaltet Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, die als Angehörige der deutschen Minderheit in Rumänien aufwuchs, eine Buchlesung. DT/dpa

Themen & Autoren
Herta Müller

Weitere Artikel

Ein Gedenkgottesdient erinnert an den verstorbenen chinesischen Friedensnobelpreisträger Liu Xiabo – Dessen Witwe ist seit letzter Woche in Berlin. Von Michael Leh
18.07.2018, 13 Uhr
Liu Xia, die Frau des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo, freigelassen – Menschenrechtler sehen Lage weiter kritisch. Von Michael Leh
11.07.2018, 13 Uhr

Kirche

Drei Pariser Innenstadtkirchen sind im Laufe einer Woche Brandanschlägen zum Opfer gefallen. Stadt und Polizeipräsidium kündigen Sicherheitsmaßnahmen an.
26.01.2023, 16 Uhr
Meldung
Die Laieninitiative entlarvt Bätzings Reaktion auf die römische Anordnung als strategischen Trick und plädiert für einen sofortigen Stopp des Synodalen Ausschusses.
26.01.2023, 14 Uhr
Meldung
Patriarch Bartholomaios attackiert das Moskauer Patriarchat und ruft die orthodoxen Kirchen weltweit zur Anerkennung der ukrainischen Autokephalie auf.
26.01.2023, 08 Uhr
Meldung
1918 ernannte Papst Benedikt XV. Matulaitis zum Bischof der litauischen Hauptstadt Vilnius.
26.01.2023, 21 Uhr
Claudia Kock
Der Synodale Weg sei weder „hilfreich noch seriös“, erklärt der Papst in einem Interview. Er äußert sich auch zu Homosexualität, dem verstorbenen Emeritus und seinem Gesundheitszustand.
25.01.2023, 14 Uhr
Meldung