Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Paneuropa-Tage

Fürst Waldburg-Zeil: Pionier des christlichen Europas

Erich von Waldburg-Zeil, Großvater des aktuellen Chefs des Hauses, kämpfte als Verleger gegen die Nazis. Die Paneuropa-Union würdigte nun den Katholiken.
Paneuropatage Schloss Zeil
Foto: Johannes Kijas | Würdigung am passenden Ort: Die Paneuropatage auf Schloss Zeil, dessen ehemaliger Hausherr sich um die katholische Publizistik in der Hitlerzeit verdient gemacht hat.

Die Kulisse passte zum Thema: Bei den Paneuropa-Tagen am vergangenen Wochenende machten die Teilnehmer auch Station auf Schloss Zeil bei Leutkirch. In das Renaissanceschloss hatte Fürst Erich von Waldburg-Zeil die Besucher zu einem europäischen Festakt eingeladen. In diesem Rahmen erinnerte der Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, Bernd Posselt,  in einem Vortrag an den gleichnamigen Großvater des aktuellen Chefs des Hauses: Fürst Erich von Waldburg-Zeil (1899-1953).

Der hatte als Verleger in politisch schwieriger Zeit als Katholik aus seinem Glauben heraus publizistische Orientierung gegeben. Fritz Gerlich, seit 2017 läuft ein Seligsprechungsverfahren für ihn, gehörte zu den ersten Journalisten, die schon früh auf die Gefahren hingewiesen haben, die von Adolf Hitler und den Nationalsozialisten ausgehen. Vor allem machte Gerlich in seiner Zeitung „Der gerade Weg“ deutlich, dass es für Christen keine Kooperation mit der NS-Ideologie geben könne. Der Fürst half Gerlich dabei, dass dieser dieses Publikationsorgan übernehmen konnte.

Verbindung zur „Tagespost“

Es gibt aber auch eine Verbindung von Fürst Erich von Waldburg-Zeil zum Johann Wilhelm Naumann Verlag, der die „Tagespost“  herausgibt. Johann Wilhelm Naumann, der Gründungsverleger dieser Zeitung, gründete nach dem Krieg noch ein anderes Organ: Das „Neue Abendland“. In dieser Zeitschrift, die sich selbst als „die kompromisslos-christliche Monatsschrift für Politik, Kultur und Geschichte“ nannte, dachten Intellektuelle darüber nach, wie nun nach dem Krieg Europa aus abendländischem Geist heraus wieder neu aufgebaut werden könnte. Fürst Erich übernahm schließlich von Naumann als Verleger das „Neue Abendland“ und führte es bis zu seinem Tod weiter.

Bernd Posselt würdigte nun in seinem Vortrag Fürst Erich von Waldburg-Zeil als einen Pionier des christlichen Europas, der Zeit seines Lebens für Föderalismus, Freiheit und ein vereintes Europa eingetreten sei. Bestimmt in seinem Denken von der christlichen Naturrechtsidee habe der Fürst schon 1930 in Hitler die große Gefahr erkannt und Widerstand geleistet. Fürst Erich sei einer der ersten Widerstandskämpfer gewesen. Zu einem Zeitpunkt, an dem die späteren Helden des 20. Juli vielfach noch an das „Dritte Reich“ geglaubt hätten, sei der Fürst bereits zu einem klaren Urteil gekommen, so der Paneuropa-Präsident.

Lesen Sie auch:

Auch der aktuelle Hausherr, der genauso heißt wie sein Großvater, sprach zu den paneuropäischen Besuchern im Rittersaal des Schlosses: Fürst Erich bekannte sich zum „Traum von einem vereinten, solidarischen und mutigen Europa, das bereit ist, sich zu verteidigen“. Ein solches Europa müsse „individuell sein und von der Vielfalt der Länder und von den Eigenheiten innerhalb dieser Länder leben“. Auch der Internationale Präsident der Paneuropa-Union, Alain Terrenoire, ergriff im Rittersaal das Wort. Er erinnerte an Konrad Adenauer und Charles de Gaulle, die mit dem  Elysée-Vertrag versucht hätten, die dynastische Aufteilung des Frankenreiches unter den Enkeln Karls des Großen zu überwinden. Hier gelte es anzuschließen. Der Kongress fand aber nicht nur auf Schloss Zeil statt. Im ersten Teil war bereits dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck die Sonderstufe der Paneuropa-Verdienstmedaille durch Bernd Posselt in Kempen verliehen worden.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Sebastian Sasse Abendland Adolf Hitler Bernd Posselt Carolus Magnus Charles de Gaulle Christen Joachim Gauck Katholikinnen und Katholiken Nationalsozialisten Paneuropa-Union

Weitere Artikel

Verdienstmedaille für Joachim Gauck und massive Kritik an Putins Expansionsbestrebungen. Europäischer Festakt auf Schloss Zeil. 
02.06.2024, 16 Uhr
Meldung
Rudolf Morsey war als Historiker prägend für die Forschung zum politischen Katholizismus. Ein Nachruf.
02.06.2024, 09 Uhr
Sebastian Sasse

Kirche

Die Eucharistische Prozession macht Halt in Champion, dem einzigen anerkannten Marienerscheinungsort der USA. Mehr als 2.000 Gläubige schließen sich dort der Prozession an.
24.06.2024, 14 Uhr
Kai Weiß
Wieder eine Aufgabe für den Sekretär von Benedikt XVI.: Die Zeit der gespannten Beziehungen zu Franziskus ist beendet.
24.06.2024, 12 Uhr
Guido Horst
Der Bischof von Dresden-Meißen lud ein, eigene Grenzen und Ängste zu überwinden und Jesus ganz zu vertrauen. Landesbischof Bilz lobte die verschiedenen Gruppen der Kirche.   
23.06.2024, 14 Uhr
Meldung