MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Tradition und Qualtät

Bärenreiter Verlag: Musik im Zeichen des Bären

Der Bärenreiter Verlag feiert sein hundertjähriges Bestehen.
Der Bärenreiter Verlag
Foto: Huebner/Bremes (imago stock&people) | Einen langen Atem und hohen Qualitätsanspruch beweist Bärenreiter mit Editionen, deren Vollendung sich über Jahrzehnte hinzieht. Weltweite Anerkennung findet das Standardwerk „Die Musik in Geschichte und Gegenwart“.

Am 18. September 1923 meldete eine Anzeige im „Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel“ das Erscheinen des ersten Heftes der „Finkensteiner Blätter“. Ihr Verleger Karl Vötterle (1903-1975) bezeichnete sie als „lebendiges Liederbuch in monatlicher Folge“. Seinem Verlag gab er den Namen „Bärenreiter“. Für das ursprüngliche Verlagslogo sorgte der namhafte Grafiker Bruno Goldschmidt nach den Vorgaben des Jungunternehmers. Auf einem trabenden Bären, der die Welt symbolisiert, steht der knabenhafte Verleger und greift nach einem Stern, der das Unerreichbare versinnbildlicht.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich