MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Rezension

"Veritatis splendor et gaudium": Mit dem Naturrecht gegen Mehrheitsirrtümer

Von Platon bis Papst Benedikt: Stefan Hartmann befasst sich mit Wahrheitssuchern in Philosophie und Theologie.
Jesus und Pilatus
Foto: Gemeinfrei | Die Frage nach der Wahrheit bewegt die Menschen. Nikolai Nikolajewitsch Ge: Was ist Wahrheit (1890); Pontius Pilatus zu Jesus.

Es geht um die Wahrheit. Sie ist bedroht; und zwar nicht nur in der Welt, sondern auch im Binnenraum der Kirche. Zum zweiten Mal wendet sich Stefan Hartmann mit theologischen Essays diesem großen, alles umfassenden Thema zu. Während seine erste Veröffentlichung von theologischen Brocken unter der Pilatusfrage – was ist Wahrheit? (2021) – stand, wendet er sich jetzt vor allem dem Glanz der Wahrheit zu: splendor veritatis.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich