MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Buchrezension

Neue Rilke-Biographie: Weidenkätzchen oder Hasel?

Neu erschienen: Rainer Maria Rilkes Engelgedichte und eine nicht ganz so gelungene Biografie des Dichters der „Duineser Elegien“.
Der katholische Dichter Rainer Maria Rilke
Foto: Imago/Gemini Collection | Nicht jeder, der Rilkes Gedichte liebt, möchte auch etwas über sein Leben erfahren. Es gibt Leser, die allein das Kunstwerk würdigen wollen.

Rainer Maria Rilke (1875- 1926) war ein katholischer Dichter, der mit seinen „Duineser Elegien“ die berühmteste Engeldichtung deutscher Sprache geschaffen hat. Das Siebenmonatskind einer mit Hingabe praktizierenden Mutter, die ihren Glauben im Rhythmus der Stundengebete lebte, wurde am Barbaratag 1875 geboren. Sophia Rilke hatte bereits den frühen Tod ihrer ersten Tochter erleben müssen und sah in ihrem Sohn eine Art wiedergeborenes Mädchen. Deshalb gab sie ihm den Namen René („renatus“) und weihte sein junges Leben der Muttergottes. Bis zur Einschulung trug Rilke Mädchenkleider. Das Kind hat diese Rolle gerne gespielt. Es wollte gefallen und Freude bereiten.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben