MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Passion

„Kommt zu mir, die ihr mühselig und beladen seid!“

Spielleiter Christian Stückl bereitet die Oberammergauer für die 42. Passionsspiele vor. Am 14. Mai geht es mit der Premiere los - so Gott will.
Spielleiter Christian Stückl bei den Proben zum Einzug Jesu in Jerusalem.
Foto: Veit-Mario Thiede | Spielleiter Christian Stückl bei den Proben zum Einzug Jesu in Jerusalem.

Nach zweijähriger Unterbrechung probt Passionsspielleiter Christian Stückl wieder mit mehreren Hundert Kindern und Erwachsenen den Einzug Jesu in Jerusalem. Damals stand er auf einem Tisch, um die Massen zu dirigieren. Heute aber ist er auf der großen Freilichtbühne rastlos unterwegs. Er spielt vor und spricht mit, feuert an mit Leidenschaft. Damals verhinderte die Corona-Pandemie die 42. Spielzeit der seit 1634 aufgeführten Passionsspiele. Nun aber sind alle Beteiligten zuversichtlich, dass „der“ Passion, wie der Oberammergauer sagt, über die Bühne gehen wird. Eröffnet werden die Spiele am 14.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich