MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt "The Chosen"

Jesus zog „ins“ Babylon ein

Die christliche US-Erfolgsserie „The Chosen“ zeigte im Berliner „Babylon“-Kino zum Start der dritten Staffel einen brandneuen Kurzfilm.
Filmvorstellung
Foto: Svenja Krüger @storiesmatter | „The Chosen“-Drehbuchautor und -Schauspieler bei der Pressekonferenz im Berliner Babylon-Kino. Von links nach rechts: Tyler Thompson, Jordan Walker Ross (Kleiner Jakobus), Lukas Furch, Leiter der deutschsprachigen Öffentlichkeitsarbeit für „The Chosen“ und Liz Tabish (Maria Magdalena).

Am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin befindet sich nicht nur die berühmte „Volksbühne“, sondern auch das unter Filmkennern ebenso bekannte Kino „Babylon“. Dort läuft neben Filmklassikern wie „Metropolis“ oder Retrospektiven zu Filmlegenden wie Alfred Hitchcock oder Stanley Kubrick normalerweise ein hochkarätiges, eher an ein säkulares Hauptstadt-Publikum gerichtetes Kinoprogramm.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich