MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Serie

"Euphoria": Eine fesselnd-bedrückende Reise durch das Erwachsenwerden

Die US-Erfolgsserie ist ästhetisch beeindruckend, inhaltlich jedoch harter Stoff. 
Zendaya, Euphoria Season 2
Foto: via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | Rue Bennett, gespielt von Zendaya, bekannt aus „Dune“ und „Spider-Man“, ist eine junge Frau, die nach einem Drogenentzug versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

„Euphoria” ist eine mitreißende Fernsehserie, produziert von HBO und A24, die hierzulande bei Sky läuft. Sie handelt vom Leben Jugendlicher in einer amerikanischen Vorstadt. Die Serie nimmt den Zuschauer mit auf eine emotionale und visuell beeindruckende Reise durch die Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens. Dabei werden Themen wie Drogenmissbrauch, Identitätsfindung, Liebe, Freundschaft und psychische Gesundheit behandelt und explizit dargestellt.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich