MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Religion im Film

"Fast & Furious 10": Eine festgefahrene Action-Filmreihe

„Fast X“ - der neueste Teil der erfolgreichen „Fast & Furious“-Reihe - strotzt nur so vor religiösen Anspielungen und Irrsinn, urteilt Norbert Fink.
Fast & Furious 10
Foto: Peter Mountain (Universal Pictures) | Als eine der Figuren dabei ist aufzugeben, sagt Dom ihr zu: „Nichts ist unmöglich, solang du daran glaubst!“, und blickt dabei auf sein Silberkreuz.

Es ist wieder angerichtet: Alle zwei bis drei Jahre wird Actionkino-Fans mit der „Fast & Furious“-Filmreihe seit 2001 immer wieder ein fürs Zielpublikum bewährtes Familienmenu auf der Leinwand serviert, bei dem die Zutaten stets die Gleichen sind: Es gilt die Film-Familie, bestehend aus Verwandten und Freunden, die auch schon einmal ehemalige Feinde sein können, vor skrupellosen Bösewichten zu beschützen und nebenbei die Welt vor dem Untergang zu retten.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben