MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Klare Worte

Verschwinden und verpuffen

Ein schlangenhaftes Gebaren hat sich in den vergangenen Jahren auch in die zwischenmenschliche Kommunikation eingeschlichen – liegt es an der Zeit?
Die Schlange, Symbol der Hinterhältigkeit
Foto: IMAGO/Jochen (www.imago-images.de) | Ein schlangenhaftes Gebaren hat sich in den letzten Jahren auch in die zwischenmenschliche Kommunikation eingeschlichen. Dabei soll hier nicht einmal von der Lüge die Rede sein. Die Lüge ist ein urmenschlicher Makel, der hinlänglich philosophisch und am Küchentisch erörtert wurde.

Die Schlange gilt als Symbol für Hinterhältigkeit. Die Schlange sollte Adam und Eva das Paradies kosten. Sie schleicht sich heran und verschwindet unbemerkt. In den seltensten Fällen bemerkt man als gewöhnlicher Mensch die nahende Gefahr. Meist ist es schon zu spät, wenn man ihrer gewahr wird. Zum Glück geht es nur selten um Kopf und Kragen, das Nervenkostüm aber bleibt meist nicht unversehrt.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben