MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt St. Georg

Maß und Mitte, niemals Mittelmaß

Warum es einer Renaissance des Rittertums bedarf, um der Zerstörung der Familie Widerstand entgegen zu setzen.
Zitadelle von Rhodes
Foto: Repina Valeriya (591247112) | 'In Zeiten der Verunsicherung, der Polarisierung und Radikalisierung in der Gesellschaft ist eine Renaissance des Rittertums unbedingt erforderlic.

Kürzlich wurde ich von einem Journalisten gefragt, ob ein Ritterorden in der heutigen Zeit nicht antiquiert, ja deplatziert sei. Meine Antwort war, dass Ritter in unserer Zeit mindestens so dringend gebraucht werden wie damals. Dass unsere Gesellschaft gerade in diesen Zeiten der Verunsicherung, der Polarisierung und Radikalisierung eine Renaissance des Rittertums braucht und wir diese gerade in unserer Gemeinschaft nicht nur fördern, sondern auch erleben. Unser Großmeister, Erzherzog Karl von Habsburg, brachte es jüngst in einem Interview so auf den Punkt: "Adel hängt nicht vom Namen ab, er ist im Geist verankert." Auf dieser Basis haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die christlich-europäischen Werte zu verteidigen.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich