MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Nostalgie und Tradition

Heimweh nach der großen Mutter

In den USA erleben Rosenkränze, Spitzenblusen und Herz-Jesu-Ikonen unter hippen jungen Leuten und Künstlern eine Belebung. Ein Blick unter die Oberfläche eines Trends.
Wie lässt sich diese Hinwendung junger, hipper, urbaner Leute zum katholischen Glauben erklären?
Foto: Adobe Stock | Wie lässt sich diese Hinwendung junger, hipper, urbaner Leute zum katholischen Glauben beziehungsweise zu katholischen Stilelementen erklären?

Tragen Sie eine wundertätige Medaille um den Hals, Vintage-Spitzenblusen, cremefarbene Seidenkleider und sammeln Heiligenbildchen aus dem 19. Jahrhundert? Gehen Sie zur „alten Messe“ und tragen Mantilla? Dann sind Sie   beabsichtigt oder unbeabsichtigt   Teil des Modetrends „catholic aesthetic“. Dieser Trend aus den USA umfasst eine weite Bandbreite.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben