MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Country-Musik

Country-Boom in den USA: Generation Howdy

Country ist gegenwärtig das beliebteste Musikgenre der US-Amerikaner. Dies ruft nun Superstars wie Beyoncé auf den Plan.
Country dominiert als Musikgenre in den USA
Foto: IMAGO (www.imago-images.de) | Dient Country vor allem enttäuschten Trumpisten und weißen Suprematisten als Ventil, um sich gegen die US-Musikszene innerlich zu erheben?

Wer einen Blick auf die US-Musikcharts des Jahres 2023 wirft, dürfte aus dem Staunen nicht mehr herauskommen: Denn nicht Pop à la Taylor Swift oder R&B à la Beyoncé dominierte im vergangenen Jahr die berühmten Billboard Hot 100 – sondern ein immer wieder totgesagtes und zudem eigentlich als äußerst uncool geltendes Musikgenre: Nämlich Country. Wie ist es möglich, dass ausgerechnet Cowboyhüte sowie Songs über Whiskey, Lagerfeuerromantik und Kleinstadtimpressionen in den sich nach außen hin so kosmopolitisch gebenden USA die Popkultur nach Belieben dominieren, so dass sogar Superstars wie Beyoncé und Lana del Rey demnächst ihre eigenen Countryalben veröffentlichen wollen? Die Gründe hierfür sind vielfältig. Country ist der neue ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben