MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt

Die Religion des Bösen

Lenins Staatsstreich brach Russland aus Europa heraus. Die Bolschewiken verabschiedeten sich von der abendländischen Tradition: Die Orientierung an Freiheit und Menschenwürde, Wahrheit und Recht wurde ersetzt durch Gesinnungsterror, Gehirnwäsche und Massenmord. Von Stephan Baier
Lenin-Mausoleum
Foto: dpa | Es war nicht Zufall oder Willkür seiner Epigonen, dass Lenin nach seinem Tod einbalsamiert und zur rituellen Verehrung in einem eigenen Mausoleum auf Moskaus Rotem Platz ausgestellt wurde. Es entsprach seinem missionarischen Selbstverständnis.

Vor hundert Jahren ging das alte Europa unter. Es versank und ertrank in jenem Meer aus Blut und Tränen, das der bis dahin sinnloseste aller sinnlosen Kriege, der Erste Weltkrieg, verursacht hatte. Dieses Versinken und Ertrinken auf den Schlachtfeldern und im Hinterland ist vielfach quantifiziert worden, doch hat es mehr als quantitative Dimensionen. Mit dem Sterben vor und hinter der Front erstarb auch die Weltstellung der europäischen Großmächte.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich