MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Künstliche Intelligenz

Der Selbstbetrug

Computer rechnen ­schneller und spielen ­besser Schach. Auch trifft Künstliche ­Intelligenz manchmal lukrativere Investitionsentscheidungen. Zwischen Mensch und Maschine klafft dennoch ein unüberwindbarer Graben.
Künstliche Intelligenz entsteht aus Intelligenz
| Künstliche Intelligenz entsteht aus Intelligenz, der Roboter tut, was der Mensch ihm zu tun aufgetragen hat.

Ein Roboter hat Angst vor dem „Tod“. Was klingt wie die Kurzbeschreibung eines kitschigen Science-Fiction-Streifens, läuft derzeit als Sensationsmeldung durch die Wissenschaftsressorts seriöser Zeitungen und wird von einschlägigen Fachportalen aufgegriffen. Sie berichten alle über einen angeblichen „Durchbruch“ in der Künstlichen Intelligenz (KI), so etwa Der Standard (Wien), der schreibt, es gebe eine Kontroverse „um eine KI, die ein eigenes Bewusstsein erlangt haben soll“.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich