Glosse

Bitte noch eine Weihe

Vielleicht würde es Sinn machen, am 1. April auch eine Weihe Deutschlands an das Unbefleckte Herz Mariens zu vollziehen.
Segen des Papstes
Foto: Filippo Monteforte (POOL AFP/AP) | Vielleicht würde auch schon eine Weihe an den gesunden Menschenverstand in Deutschland hilfreich sein.

Heiliger Vater, Du bist in dieser Woche ziemlich eingespannt mit der Weihe Russlands und der Ukraine. Verständlich. Nimm‘ Dir dennoch Zeit für diesen kurzen Eilantrag: Bitte vollziehe am 1. April auch eine Weihe Deutschlands an das Unbefleckte Herz Mariens oder, wenn darin derzeit kein Platz mehr ist, wenigstens an den gesunden Menschenverstand.

Lesen Sie auch:

Seit Deutschland eine Frau aus der Uckermark erschien, herrscht Chaos. Werte brechen ein, die Bundeswehr wurde entmännlicht, mit der Energiepolitik hat man sich in Putinsche Geiselhaft begeben.

Als brave Linkskatholiken hofften wir, mit dem Ampel-Licht kämen Vernunft und Ethik zurück – ein Irrtum. An die Stelle Putins traten Katar-Scheiche, die Bundeswehr führt Oma Arglos. Derweil saust die Inzidenz in den dunkelroten Bereich, doch Olaf und Kalle geben die Corona-Regeln auf. Kurzum: ohne Schutz und Schirm sind wir „lost“. Tu' etwas!

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Die westlichen Sanktionen sind hart und verursachen auch hierzulande Kollateralschäden.
11.03.2022, 17  Uhr
Stefan Ahrens
Wenn man schon Dinge klaut, sollte man wissen, wie man sie bedient.
06.05.2022, 21  Uhr
Hendrik ter Mits
Themen & Autoren
Stefan Meetschen Angela Merkel Ukraine Wladimir Wladimirowitsch Putin

Kirche

Der deutsche Katholizismus ist gelähmt. Er spielt in gesellschaftlichen Debatten kaum noch eine Rolle. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt die Bischöfe.
26.05.2022, 09 Uhr
Manfred Spieker
Der Moskauer Patriarch beschädigt mit seiner Kriegstreiberei nicht nur sein eigenes Image, sondern die Glaubwürdigkeit der christlichen Verkündigung.
25.05.2022, 11 Uhr
Stephan Baier
Weil der deutsche Katholizismus trotz Auflösungserscheinungen Wortführer in der Gesellschaft bleiben will, wird der Glaube beschwiegen. Der Missionsauftrag bleibt auf der Strecke.
25.05.2022, 19 Uhr
Christoph Böhr
Am Samstag können Sie sich zusammen mit der Tagespost-Volontärin Emanuela Sutter über Ihre Erfahrungen mit dem Katholikentag und über Themen rund um die Tagespost unterhalten.
25.05.2022, 12 Uhr
Redaktion