MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Weltsynode

Söding: „Wir müssen in Deutschland vorangehen“

Nach Ansicht von Thomas Söding, Moderator und Experte beim Synodentreffen im Vatikan, sollten die Teilkirchen „nicht im Gleichschritt marschieren“ müssen, sondern unterschiedliche Richtungen verfolgen dürfen.
Thomas Söding fordert eine Kirche der unterschiedlichen Geschwindigkeitnen.
| Thomas Söding fordert eine Kirche der unterschiedlichen Geschwindigkeitnen.

Thomas Söding, Experte und Moderator beim Synodentreffen im Vatikan, hat in einem Interview mit Radio Vatikan vom Montag das Treffen der Weltsynode in Rom getroffen. Für ihn sind diejenigen, die gesagt haben, der deutsche Synodale Weg stehe im Widerspruch mit dem römischen, widerlegt. Die römische Synode habe gezeigt, dass sich die katholische Kirche in einem großen Aufbruch befinde, und sie habe Möglichkeiten geschaffen, „dass wir in Deutschland jetzt vorangehen müssen – und diese Chance müssen wir nutzen".

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich