MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Warschau

Leitartikel: Eine polnische Lektion

Die polnischen Bischöfe beziehen klar Stellung gegenüber dem LGBT- Milieu. Dafür erfahren sie viel Solidarität. Ein Signal auch für andere Länder?
Polnische Bischöfe gegen LGBT-Milieu
Foto: Jens Büttner (ZB) | „Wir können uns nicht einschüchtern lassen, weil das Böse oft brüllt, gemein, verkleidet, entartet ist, weil hinter jedem Bösen sein Schöpfer, der Teufel, steht", so Erzbischof Jan Romeo Pawlowski.

In seinem letzten Buch „Erinnerung und Identität“ (2005) fragte Johannes Paul II. mit Blick auf eine eheliche Anerkennung von homosexuellen Beziehungen und ein mögliches Adoptionsrecht, ob dabei „vielleicht heimtückischer und verhohlener“ als früher eine „neue Ideologie des Bösen am Werk“ sei, die versuche, „gegen den Menschen und gegen die Familie sogar die Menschenrechte auszunutzen“.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich