MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Im Blickpunkt

Der Friede wird Thema Nummer eins

Reinhard Kardinal Marx denkt an einen Internationalen Friedensbund der Katholiken. In der Krise steckt auch eine Chance.
Mit seiner Forderung nach einem Friedensbund der Katholiken hat Kardinal Reinhard Marx einen Nerv getroffen.
Foto: Felix Hörhager (dpa) | Mit seiner Forderung nach einem Friedensbund der Katholiken hat Kardinal Reinhard Marx einen Nerv getroffen.

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat die Idee eines neuen Internationalen Friedensbundes der Katholiken ins Spiel gebracht. Und emotional trifft er damit ins Schwarze, denn die Gefahr eines Weltkriegs, zu dessen Hauptschauplätzen Europa gehört, wächst täglich. Während der Verteidigungsminister versucht, die deutsche Bevölkerung wachzurütteln, schließt die polnische Regierung einen  Krieg mit Russland inzwischen nicht mehr aus.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben