MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Rom

Vom „pastor angelicus“ zum Pfarrer der Welt

Zu allem eine Meinung. Von der Unmöglichkeit, aus den vielen Gesprächen des Papstes das herauszufiltern, was denn nun Sache ist.
Papst Franziskus mit Journalisten im Flugzeug
Foto: IMAGO/VATICAN MEDIA / ipa-agency.net (www.imago-images.de) | Schätzt das Gespräch: Papst Franziskus mit Journalisten im Flugzeug. Die inhaltliche Klarheit leidet gelegentlich unter dem Redefluss.

Franziskus trat sein Amt als Papst mit der Ankündigung an, keine oder nur wenige Interviews geben zu wollen. Doch schon seit geraumer Zeit sind seine Unterhaltungen, zu denen auch Journalistengespräche zählen, zur eigentlichen Informationsquelle geworden, um auf die Frage Antwort zu geben: „Was denkt der Papst?“ Eine Frage, die sich nicht nur gläubige Menschen in Zeiten stellen, in denen es in Kirche und Welt drunter und drüber geht. Neben – wenigen – Enzykliken, schon bedeutend mehr Apostolischen Konstitutionen sowie vielen Dekreten und Motu proprios sind diese „talks“ zur Form der laufenden Mitteilung des Papstes geworden, nachdem die täglichen Santa Marta-Predigten mit Corona ihr Ende fanden.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben