MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kommentar um "5 vor 12"

Mehr mit und über Gott sprechen!

Die Kirche hat nicht das Recht, den zu verschweigen, den uns Christus gezeigt hat. Ein kritischer Widerspruch zu einer aktuellen These von Kardinal Marx.
Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising,
Foto: Sven Hoppe (dpa) | Kardinal Marx will nicht mehr so viel über Gott reden.

In einem sehr feinfühligen, nachdenklichen Text in der aktuellen Herder-Korrespondenz reflektiert der Münchner Kardinal Reinhard Marx über die kirchliche Rede über Gott. Und er kommt zu dem Ergebnis, dass die Kirche mitunter zu selbstverständlich über Gott und zu autoritativ von seinem Willen gesprochen habe, ja auch heute spreche. Gewiss, die Gefahr der Oberflächlichkeit wie der Instrumentalisierung ist immer gegeben, wo Menschen das Heilige ins Wort bringen.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben