MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Legio-Marien-Wallfahrt

Sternwallfahrt zu Pfingsten nach Altötting

Mehr als 90 Kilometer Fußweg zur Schwarzen Madonna legen die Pilger bei der Wallfahrt der Legio Mariae zurück.
Wallfahrt an Pfingsten nach Altötting hat eine lange Tradition.
Foto: Esther von Krosigk | Die Wallfahrt an Pfingsten nach Altötting hat eine lange Tradition.

Für kurze Zeit an diesem frühen Pfingstsonntag werden die Rosenheimer Pilger von einer weiteren Gruppe begleitet. Es ist allerdings weder der Münchner noch der Freisinger Pilgerzug, diese schließen sich bei der großen Sternwallfahrt nach Altötting erst am Nachmittag und am nächsten Tag mit den Rosenheimern zusammen. Gemeinsam wird dann zum Pfingstfest in den berühmten oberbayerischen Wallfahrtsort mit seiner Gnadenkapelle der Schwarzen Madonna eingezogen.  Nein, in der Morgendämmerung des Sonntags ist es eine Rinderherde, die, vom Rosenkranzgebet aus den Lautsprechern geweckt, sich neugierig aus dem Gras erhebt und neben den wandernden Betern her trottet. Das Interesse, mit welcher die Tiere das Geschehen am Rande der Straße ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich