MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt

Nachfolge ist kein Spaziergang

Beim Grazer U-Turn-Fest vernetzen sich hunderte junge Katholiken aus Österreich nicht nur - sie feiern ein mitreißendes, inspirierendes und geistreiches Fest, bei dem Jesus im Mittelpunkt steht.
U-Turn-Fest in Graz
| Ordensleute, Ehepaare, Priester, ehemalige Junkies und jede Menge junge Leute treffen sich in Graz zum U-Turn-Fest, um Jesus besser kennenzulernen, ihn anzubeten und den Glauben zu feiern.

Schon lange hat er den brennenden Wunsch, junge Leute für Gott zu begeistern. Der junge Grazer Katholik Lukas Lichtenegger gründete, inspiriert durch Medjugorje und das Loretto-Pfingstfest in Salzburg, zuerst wöchentliche Gebetskreise und Anbetungsstunden. Alles begann ganz klein. Unterstützt von gleichgesinnten Freunden wurde im September 2019 erstmals das Fest „U-Turn“ in der Pfarrei Graz-St. Peter durchgeführt. Trotz zahlreicher Hindernisse und Corona-Einschränkungen fand das Event seither vier Mal statt und zählt mittlerweile bis zu 400 Teilnehmer vor Ort und gut 800 weiteren via Lifestream ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
19,70 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben