MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt #OutInChurch

Mitarbeiter der Wahrheit?

Der bischöfliche Applaus für #OutInChurch ignoriert die Bedürftigkeit jedes Menschen nach Erlösung und lässt existenzielle Fragen unbeantwortet. Ein Kommentar.
ARD-Dokumentation «Wie Gott uns schuf»
Foto: EyeOpeningMedia (EyeOpeningMedia/rbb) | Die Kombo zeigt Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Initiative "#OutInChurch. Für eine Kirche ohne Angst" - eine Szene aus der ARD-Dokumentation "Wie Gott uns schuf".

Die Aktion #OutInChurch zielte darauf, vor der nächsten Synodalversammlung den nötigen Druck aufzubauen, um die lehramtliche positive „Neubewertung von Homosexualität“ durchzusetzen. Erstaunlich sind die Erklärungen, mit denen Teile des deutschen Episkopats ihre Unterstützung ausdrücken: „Jede Person – völlig unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität – ist unbedingt von Gott geliebt“, teilt uns etwa Bischof Genn mit. „Wir alle sind Geschöpfe Gottes. Und die Kirche muss jedem Menschen Heimat bieten“, lautet es von Bischof Timmerevers.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben