MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Moskau

Metropolit Antonij Sewrjuk

Metropolit Antonij Sewrjuk ist neuer Außenamtschef des Modkauier Patriarchiats.
Metropolit Antonij Sewrjuk tritt die Nachfolge von Metropolit Hilarion an.
Foto: sergei vlasov | Metropolit Antonij Sewrjuk tritt die Nachfolge von Metropolit Hilarion an.

Es sind große Fußstapfen, in die der neue Außenamtschef des Moskauer Patriarchats, der 37-jährige Metropolit Antonij Sewrjuk, vor wenigen Tagen getreten ist. Sein Vorgänger war der 13 Jahre überaus mächtige, international bestens vernetzte Metropolit Hilarion, dem Freunde wie Gegner hohe Intellektualität und strategischen Machtinstinkt zusprechen. Dessen Vorgänger wiederum war Kyrill Gundjajew, der heute als Patriarch von Moskau und ganz Russland den Kriegskurs seiner Kirche bestimmt. Hatte sich Hilarion bis zur Invasion eher scharfzüngig als Schild und Schwert seines Patriarchen profiliert, so wurde er ab 24. Februar immer stiller – Kyrill selbst dagegen immer lauter.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich