MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Vom Vatikan ernannt

José Cobo Cano wird neuer Erzbischof von Madrid

Der bisherige Weihbischof des Bistums wird am 8. Juli als Erzbischof eingeführt. Der scheidende Erzbischof Osoro bleibt bis dahin Apostolischer Administrator.
José Cobo Cano
Foto: Wikicommons/gemeinfrei | Bei der Vorstellung vor der Presse sagte Bischof Cobo, er fühle sich wie ein Brautpaar vor der Hochzeit, „wegen der Unermesslichkeit dessen, was die Ehe bedeutet.

Der Vatikan hat heute die Ernennung von Bischof José Cobo Cano zum Erzbischof der Diözese Madrid bekanntgegeben. Der bisherige Weihbischof wurde am 20. September 1965 in Sabiote, Jaén geboren. Mit sieben Jahren kam er mit seinen Eltern nach Madrid, wo er die Schule besuchte und zunächst an der „Complutense“-Universität Jura studierte. Nach dem Studienabschluss trat er im Jahre 1988 ins Priesterseminar ein.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben