MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Buchrezension

Jan-Heiner Tück: Das Kreuz mit dem Kreuz

Zeichen, an dem sich die Geister scheiden: Der Dogmatiker Jan-Heiner Tück arbeitet in einem Essay-Band verschiedene Perspektiven auf das Kreuz heraus.
Humboldt Forum erhält Kreuz auf die Kuppel
Foto: Bernd von Jutrczenka (dpa) | Ein Kran hebt am Neubau vom Berliner Schloss, dem Humboldt Forum, die Kuppelspitze mit Engelsfiguren und einem Kreuz auf die Kuppel. Das ursprünglich nicht eingeplante christliche Symbol auf der Rekonstruktion des Schlosses ist umstritten.

Passend zur österlichen Zeit veröffentlichte der aus Emmerich bei Kleve stammende Wiener Dogmatiker und Schriftleiter der deutschen Ausgabe der „Internationalen Katholischen Zeitschrift Communio“ Jan-Heiner Tück im Freiburger Herder-Verlag ein aus 24 Mosaiksteinen zusammengesetztes Essay-Buch „Crux. Über die Anstößigkeit des Kreuzes“. Dabei ist der Horizont weit und frei von systematischen Verengungen.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben