MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Interview

Mirosław Kalinowski: „Formung im Geist der christlichen Werte ist Teil der Mission“

Studium in der Haftanstalt: Professoren der Katholischen Universität Lublin unterrichten Insassen. Wie das funktioniert und welche Studiengänge angeboten werden, berichtet Rektor Mirosław Kalinowski.
Mirosław Kalinowski
Foto: Tomasz Koryszko | Das Studienangebot für Häftlinge, die an der Katholischen Universität Lubin (KUL) studieren, richtet sich auch nach deren Bedürfnissen.

Die Katholische Universität Lublin Johannes Paul II. (KUL) bietet Insassen polnischer Strafvollzugsanstalten Zugang zu einem Hochschulstudium. Aktuell streben 31 Häftlinge einen Abschluss in Familienwissenschaften an. Ein Gespräch mit dem Rektor der Universität Mirosław Kalinowski. Wie viele Insassen leben in der Untersuchungshaftanstalt in Lublin und wie viele von ihnen haben Zugang zu einem Studium an der KUL? Die Untersuchungshaftanstalt in Lublin ist eigentlich eine Strafvollzugsanstalt für vorläufig festgenommene Männer und Frauen sowie für verurteilte Männer und Frauen, die ihre Strafe zum ersten Mal verbüßen. Aus unterschiedlichen Gründen, beispielsweise wegen des Verfahrensablaufs oder eines Studiums, sind in der Einheit aber ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben