MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt IM BLICKPUNKT

Der Nuntius stärkt Kardinal Woelki den Rücken

Erzbischof Eterović räumt alle Zweifel aus: Am biblischen Bild der Ehe von Mann und Frau führt keine Regenbogenfeier vorbei. 
Gebet für Kardinal Woelki im Kölner Dom
| Die Schüler der Apostolischen Schule der Legionäre Christi in Bad Münstereifel – vorne rechts in roten Pullovern - waren unter den zahlreichen Gläubigen, die am 20. September zum Gebet für Kardinal Woelki in den Kölner Dom kamen.

Zum Auftakt der Vollversammlung der deutschen Bischöfe in Wiesbaden hat der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki Rückenwind aus der Berliner Nuntiatur bekommen. Wenige Tage nach der medial gehypten „Segensfeier“ auf dem Kölner Domplatz – einer gezielten Provokation von Vertretern der Queer-Lobby aus dem gesamten Bundesgebiet am Jahrestag der Amtseinführung des Kölner Erzbischofs – leuchtet der Vertreter des Papstes in Deutschland allen heim, die sich von der Genderideologie verwirren lassen. Dass der Nuntius den deutschen Bischöfen von Jahr zu Jahr deutlicher seine Sorge über die Situation der Kirche in Deutschland mitteilt, überrascht nicht.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich