MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kirche

Der Liturgiestreit ist geradezu „Hochverrat“

In einer Zeit, die einen kaum gekannten Ansturm gegen Glaube und Kirche erlebt, wäre es vermessen, nur über den „Alten“ und „Neuen“ Ritus zu diskutieren .
In Grand Old Church at the Altar Ministers Lead The Eucharist, a
Foto: (569160214)

In den beiden„Motu proprio“,„aus eigenem Antrieb“ erlassenen Schreiben„Traditiones custodes“ von 2021 und„Desiderio desideravi“ von 2022 hat Papst Franziskus zur Frage der Verbindlichkeit des Missale Romanum Papst Pauls VI. und dem weiteren Gebrauch des Missale Johannes  XXIII. von 1962 Stellung genommen. Während das erste im Unterschied zu Benedikts XVI.„Summorum Pontificum“ von 2007 die Erlaubnis zum Gebrauch des Missale von 1962 erheblich einschränkt und erschwert, bietet„Desiderio desideravi“ eine nicht zuletzt an Romano Guardinis Schriften orientierte spirituelle Hinführung zu vertieftem Verständnis und würdiger Feier der Liturgie.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich