Würzburg

Dem Geist Raum geben

Wie man Christsein konkret einüben kann, zeigt ein gelungener Firmbegleiter.

Buchrezension: Firmbegleier
Über der Cathedra Petri scheint der Himmel geöffnet: Eine Taube erscheint im Strahlenkranz als Symbol des Heiligen Geistes. Ausgehend von der Darstellung des Heiligen Geistes gehen Bündel von Lichtstrahlen aus. Foto: dpa

Was wäre, wenn einer sich auskennen würde mit der gesunden Lehre – nicht um sie zu hinterfragen, sondern schlicht, um sie zu verkünden? Pater Martin Ramm von der Priesterbruderschaft. St. Petrus, der mit „Logik der Liebe“ dafür gesorgt hat, dass die Vorbereitung auf eine christliche Ehe keine Glückssache mehr ist, hat mit seinem neuen Buch „Gaben des Geistes“ dafür ein Beispiel gegeben. Mit „Christsein konkret“ ist nun eine Einführung in Wesen und Wirken des Geistes Gottes vorgelegt. Wie man es von Pater Ramm kennt, ist auch dieses handliche, als spiritueller Wegbegleiter konzipierte Büchlein gelebte und durchbetete Theologie. Was an diesem ebenso wie an den anderen Veröffentlichungen Pater Ramms unmittelbar überzeugt ist, dass er Schritt für Schritt fundiert und in verständlicher Sprache die Lehre der Kirche unverkürzt vermittelt. Was er tut, erscheint angesichts einer überwiegend in eine andere Richtung orientierten katechetischen Praxis geradezu unerhört. Denn Pater Ramm mutet den Lesern den Glauben einfach zu. Das Buch richtet sich in erster Linie an junge Menschen, die nach Nahrung für ihr geistliches Leben suchen, seine Lektüre ist aber ein Gewinn für jeden mündigen Christen. Denn der Autor zeigt, dass er aus dem Glauben überzeugt ist: Genau hier liegt der Weg zum Leben.

Leser soll stets persönliche angesprochen werden

Der Leser soll in dem ganzen Band persönlich angesprochen werden. Die Lektüre soll eine wirkliche Heilig-Geist-Katechese sein. Der Einleitung folgt eine Hinführung zum Heiligen Geist, die von Beginn an auf das Moment der persönlichen Verbindung setzt. Im Anschluss werden die sieben Gaben des Heiligen Geistes einzeln vorgestellt, auf dem Hintergrund der Zeugnisse der Heiligen und Kirchenlehrer und ihrer Relevanz für das geistliche Leben jedes Einzelnen vermittelt. Im dritten Teil des Buches findet sich im Kapitel „Die Früchte des Heiligen Geistes“ eine komprimierte Zusammenfassung des Wesens und Wirkens der Geistesgaben, ein kleiner Firmkatechismus, der die wichtigsten Glaubenswahrheiten prägnant zusammenfasst und Interessierte auf den Kleinen Katechismus der Petrusbruderschaft verweist. Im letzten Abschnitt sind die Grundgebete der katholischen Christen, sowie ausgewählte Gebete zum Heiligen Geist vorgehalten. Zieht man ein Fazit, stellt man schnell fest: Dieses Buch ist ein idealer Begleiter für eine fundierte Firmvorbereitung und eine gelungene Einführung in das Leben mit dem Heiligen Geist für alle, deren Firmvorbereitung sich mehr auf Sozialarbeit und Mandala-Ausmalen konzentrierte.

Zahlreiche Hinweise auf die Bedeutung der lateinischen Sprache

Neben der vom Glauben getragenen Durchdringung der Heilig-Geist-Theologie, bietet das Buch zahlreiche Hinweise auf die Bedeutung der lateinischen Sprache. Pater Ramm weißt auf Unschärfen der gängigen Übersetzungen hin, und macht durch kurze Originaltexte und ihre wortgetreue Übersetzung deutlich, wie viel an Glaubenswahrheiten uns im Alltag gemeinhin schon durch unzulängliche, weil von falschen Grundannahmen ausgehende Übersetzungen entgehen können. Insofern schließt das Büchlein nicht nur die Gaben des Geistes als stärkende Kräfte für ein Leben mit und aus dem Geist Gottes auf, es lädt auch zum Weiterdenken und zum Entdecken der zahlreichen Schätze in der Heiligen Schrift und der Lehre der Kirche ein. Wie viele Bücher der Priesterbruderschaft St. Petrus wird auch dieses kostenlos abgegeben.

P. Martin Ramm FSSP: Gaben des Geistes, Thalwil 2019, 235 Seiten, ISBN 978-3-96316-029-5.

Priesterbruderschaft St. Petrus, Ludredikonerstrasse 3, CH-8800 Thalwil.

www.introibo.net