Bild des Tages

Bild des Tages vom 23.09.2021

Marsch für das Leben in Polen.
Marsch für das Leben in Polen.
Foto: Centrum Zycia i Rodziny | Marsch für das Leben in Polen.

Auch in Warschau wurde am Wochenende für den Schutz des Lebens marschiert. Unter dem Motto „Papa – sein, führen, schützen“ kamen in der polnischen Hauptstadt um die 5000 Teilnehmer zusammen. Der Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislaw Gadecki, schickte Grußworte via Twitter.
Außerdem gab es ein Treffen mit dem Präsidenten und eine hl. Messe in der Innenstadt. Sehr viele Nationalflaggen waren zu sehen. 

Themen & Autoren
Bischofskonferenz Marsch für das Leben

Weitere Artikel

Im immer schmutziger geführten Kampf für das „Recht auf Abtreibung“ werden Lebensrechtler als Fundamentalisten und Nazis diffamiert und abqualifiziert. Ein Kommentar.
27.10.2022, 07 Uhr
Stefan Rehder
Die Wiederholung der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin ist nur das Tüpfelchen auf dem i: Die deutsche Hauptstadt ist zum Synonym für alles das geworden, was im Land falsch läuft.
18.11.2022, 17 Uhr
Sebastian Sasse
Demonstrationen für und gegen einen konsequenten Schutz des ungeborenen Lebens. Zeitgleich war Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin in der kroatischen Hauptstadt.
13.05.2022, 10 Uhr
Meldung

Kirche

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke äußert sich zum „Ad-limina-Besuch“ der deutschen Bischöfe, zur Gefahr eines Schismas und zum neuen kirchlichen Arbeitsrecht.
26.11.2022, 14 Uhr
Dorothea Schmidt
Der Vatikan hat die Kritik der Kardinäle Ladaria und Ouellet am Synodalen Weg veröffentlicht. Diese Transparenz schafft Orientierung, wo bisher nur ungläubiges Staunen über die Bischöfe war.
25.11.2022, 11 Uhr
Guido Horst
Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt in zwei Fällen gegen den Kölner Kardinal wegen des Verdachts der falschen eidesstattlichen Versicherung. Ökumenisches Gebet abgesagt. 
25.11.2022, 11 Uhr
Meldung
Im Wortlaut die Stellungnahme von Kardinal Marc Ouellet zum Synodalen Weg beim interdikasteriellen Treffen mit den deutschen Bischöfen.
24.11.2022, 17 Uhr
Kardinal Marc Ouellet