Schavan und Nahles gegen soziales Pflichtjahr

Dresden (DT/KNA) Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) und SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles haben sich gegen ein soziales und ökologisches Pflichtjahr für junge Erwachsene ausgesprochen. Ein solches Jahr müsse immer auf Freiwilligkeit basieren, sagte Schavan am Donnerstag in Dresden. „Und es gibt ja auch viel ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement in Deutschland“, so die Politikerin. Es dürfe auch nicht eine Haltung aufkommen, bei der die Betroffenen meinten, „jetzt habe ich mein Pflichtjahr abgeleistet, der Rest des Lebens gehört mir“. Nahles sagte, die Jugendlichen sollten sich bewusst für etwas entscheiden, und sie sollten auch die Freiheit haben, sich nicht in der Gesellschaft zu engagieren. Sie sei „maßlos enttäuscht“, dass so wenig passiere, um den Dienst bei der Bundeswehr und beim Freiwilligendienst attraktiv zu gestalten.

Themen & Autoren

Kirche