Positive Bilanz bei Darlehenskasse

Münster (DT/KNA) Die Darlehenskasse Münster (DKM) hat 2017 ihr Kundengeschäft erneut ausgebaut. Das betreute Kundenvolumen stieg von 6,94 auf über 7 Milliarden Euro, wie der Vorstandsvorsitzende Christoph Bickmann am Dienstag auf der Generalversammlung in Münster bekannt gegeben hat. Die Bilanzsumme lag wie im Vorjahr bei 4,15 Milliarden Euro. Den Bilanzgewinn gab Bickmann mit 1,6 Millionen Euro (2016: 1,9 Millionen Euro) an. Die etwa 450 Mitglieder der Bank bekämen für das abgelaufene Geschäftsjahr wie im Vorjahr eine Dividende von 7 Prozent.

Die Nachhaltigkeitsquote der bankeigenen Geldanlagen und Kredite lag laut Bank Ende 2017 wie im Vorjahr bei annähernd 90 Prozent. Die Generalversammlung beschloss eine Satzungsänderung, nach der die DKM künftig neben Bankprodukten weitere Dienstleistungen anbietet. Bereits 2018 soll ein Immobilienkompetenz-Zentrum gegründet werden, das Planungs-, Architektur- und Bauleistungen mit vertrauensvollen Netzwerkpartnern anbietet. Auch bei der Entwicklung und Nutzung kirchlicher und karitativer Grundstücke und Gebäude will die DKM zukünftig unterstützen und begleiten.

Zudem werde die Beratung für Stiftungsinteressierte und Stiftungen erweitert und eine Beratung zu Fundraisingmaßnahmen für kirchliche und karitative Einrichtungen angeboten, hieß es. Das Einwerben von Zuwendungen und Spenden sei gerade in einer zinslosen Zeit immer wichtiger, damit Stiftungen ihren satzungsmäßigen Auftrag auch in Zukunft erfüllen könnten.

Die 1961 gegründete Darlehnskasse versteht sich als Bank für die katholische Kirche und den Caritasverband. Das Institut mit Sitz in Münster hat rund 120 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen Bistümer, Pfarrgemeinden, kirchliche Mitarbeiter sowie Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Heime, Orden und Stiftungen.

Weitere Artikel
Nach dem Unwetter in Rheinland-Pfalz
Flut in Deutschland
Kleine und große Hilfen Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung
Die Deutschen zeigen sich solidarisch mit den Flutopfern. Es sind aber nicht nur die großen Geldspenden sondern oft auch die kleinen Aktionen, die wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
10.08.2021, 18  Uhr
Natalie Nordio
Suizid
Lebensrecht
Grundlegende Mängel Premium Inhalt
Die von Mitgliedern der Leopoldina vorgelegten Empfehlungen zur gesetzlichen Neuregelung des assistierten Suizids werden vulnerable Menschen genauso wenig schützen wie der § 218 StGB das ...
12.08.2021, 17  Uhr
Cornelia Kaminski
Themen & Autoren
Bilanzsummen Caritas Dividenden Euro Milliarden Euro Millionen Euro Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung Stiftungen Vorstandsvorsitzende

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier