Caritas beklagt Ablehnungen bei Mutter-Kind-Kuren

Aachen (DT/KNA) Die Caritas im Bistum Aachen kritisiert eine hohe Ablehnungsquote bei Mutter-Kind-Kuren. Im vergangenen Jahr seien von den Krankenkassen ein Viertel der Anträge abgelehnt worden, teilte die Caritas mit. Eine Ablehnung sollte nicht widerspruchslos hingenommen werden, so die Geschäftsführerin der Katholischen Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung, Resi Conrads-Mathar. Rund 60 Prozent der mit Unterstützung der Caritas-Beratungsstellen eingelegten Widersprüche seien 2009 erfolgreich gewesen. Im Einzelfall sollte ein Wechsel der Krankenkasse erwogen werden.