MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Gastbeitrag

Sprunghafte Solidarität mit Israel

Der deutsche Wankelmut gegenüber Israel irritiert, schreibt der "Tagesspiegel"-Korrespondent Christoph von Marschall in einem Gastbeitrag.
Propalästinensische Demo in Berlin
Foto: IMAGO/FABIO SASSO (www.imago-images.de) | Die Solidarität mit den Einwohnern Gazas schob sich auch in Deutschland vor die mit den Opfern des Hamas-Terrors in Israel. Im Bild: propalästinensische Demonstration in Berlin.

Die Reaktionen auf den angeblichen Krankenhausbeschuss in Gaza waren ein erster Test. Wie weit reicht die deutsche Solidarität mit Israel? Viele Medien übernahmen die Behauptung der Hamas, Israel habe mit einer Rakete das Krankenhaus beschossen; es gebe 500 Opfer. Es dauerte, bis Satelliten, Videos und Geomapping die Indizien für einen ganz anderen Ablauf lieferten. Eine palästinensische Rakete hatte Autos in der Nähe in Brand gesetzt. Das Feuer griff auf das Krankenhaus über. Aufgebrachte Zuwanderer protestierten teils gewaltsam quer durch Deutschland Da hatte die Propagandalüge längst Wirkung entfaltet. Aufgebrachte Zuwanderer protestierten teils gewaltsam quer durch Deutschland. Politik und Medien äußerten Betroffenheit. Die ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
19,70 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben