Lebensschutz-Kontroverse in Kanada

Liberale Partei des Ministerpräsidenten will künftig nur noch Sommerjobs von Organisationen bezuschussen, die ausdrücklich "uneingeschränktes Recht" von Frauen auf Abtreibung akzeptieren.

Ottawa (DT/KAP/KNA) Im Streit zwischen dem kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau und den Kirchen um staatliche Zuschüsse für Sommerjobs haben sich die Fronten verhärtet. 87 religiöse Führer Kanadas, darunter der Erzbischof von Toronto, Kardinal Thomas Collins, haben die kanadische Regierung jetzt aufgefordert, die Regeln für die Vergabe der staatlichen Mittel zu ändern. Die liberale Partei von Ministerpräsident Justin Trudeau, einem Katholiken, will künftig nur noch Sommerjobs von Organisationen bezuschussen, die ausdrücklich ein „uneingeschränktes Recht" von Frauen auf Abtreibung akzeptieren. Kardinal Collins sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vertretern anderer Religionen am Montag, man suche keinen Streit, aber es dürfe für die staatliche Unterstützung keine religiösen oder ideologischen Vorbedingungen geben. Insbesondere in den Sommermonaten werden tausende Studenten bei Kleinunternehmen, Kirchen und karitativen Organisationen eingestellt, deren Bezahlung staatlich bezuschusst wird. Die katholische Kirche und andere Glaubensgemeinschaften wollen die Anerkennung eines „Rechts auf Abtreibung“ als Vorbedingung jedoch nicht akzeptieren. Die Kontroverse entstand im vergangenen Jahr, als Abtreibungsbefürworter dagegen protestierten, dass ein Teil des insgesamt 220 Millionen Dollar teuren „Canada Summer Jobs Programm“ an Lebensschützer-Organisationen ging. Die Abtreibungsgegner sollen mit diesen Geldern unter anderem Faltblätter gegen Schwangerschaftsabbrüche finanziert haben. Als Reaktion darauf änderte die kanadische Regierung die Vergabekriterien. Antragsteller müssen nun pauschal dem „Recht auf Abtreibung“ zustimmen.

Weitere Artikel
Grausige Funde bei kirchlichen Schulen. In Kanada wurden Gräber an einer ehemaligen katholischen Schule für Ureinwohner gefunden. Ein Schock für ein ganzes Land.
16.07.2021, 09  Uhr
Ulrich vom Hagen
Kinderschuhe als Symbol: Papst Franziskus beklagt in Kanada das Leid der indigenen Schüler, die ihren Familien und ihrer Kultur für immer entrissen wurden.
28.07.2022, 07  Uhr
Guido Horst
„Roe vs. Wade“ ist Geschichte. Wie geht es jetzt weiter? Ein Blick in die Rechtslage der einzelnen Bundesstaaten zeigt: Die USA werden in ihren Abtreibungsgesetzen einem Flickenteppich gleichen.
30.06.2022, 08  Uhr
Maximilian Lutz
Themen & Autoren
Abtreibungsgegner Justin Trudeau Thomas Collins

Kirche

Das deutsche Ergebnis der Befragung zur Weltbischofssynode zeigt: Mit dem Synodalen Weg können Gremien Monologe führen, aber keine jungen Leute hinter dem Ofen hervorlocken.
09.08.2022, 11 Uhr
Regina Einig
„Du sollst dir kein Bild von Gott machen“ – oder doch? Der Bilderstreit des achten und neunten Jahrhunderts.
09.08.2022, 19 Uhr
Christoph Münch
Beeindruckendes Buch: Andreas Sturm beschreibt seinen Weg zum Austritt aus der katholischen Kirche mit schonungsloser Ehrlichkeit. Ein Spiegel der Kirche unserer Tage.
06.08.2022, 07 Uhr
Peter Winnemöller