Kardinal Marx gratuliert Bundeskanzlerin Angela Merkel

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat Angela Merkel zu ihrer Wiederwahl als Bundeskanzlerin gratuliert.
Marx und Merkel
Foto: A3929/_Julian Stratenschulte (dpa) | Kardinal Reinhard Marx (l), Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen am 11.03.2017 beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hildesheim in einem Nebenraum der St.

"Sie dürfen sicher sein, dass die katholische Kirche in Deutschland die Arbeit der Bundesregierung gerne weiterhin konstruktiv begleiten wird und wir uns mit unseren Anliegen in die aktuellen Debatten einbringen werden", so Marx in einem Gratulationsschreiben, wie die Bischofskonferenz am Mittwoch in Bonn mitteilte.

Der Münchner Erzbischof erinnerte an vertrauensvolle Begegnungen zur Flüchtlingsfrage in der zurückliegenden Legislaturperiode. Dieses Thema werde auch weiter eines der zentralen Themen bleiben. "Wir ermutigen Sie, den eingeschlagenen Weg, den wir im Grundsatz stets unterstützt haben, fortzusetzen. Auch wir werden als Kirche hier in unserem Engagement nicht nachlassen", schrieb Marx.

Die großen Herausforderungen, vor denen Deutschland stehe, können dem Kardinal zufolge endlich angegangen werden. Im Koalitionsvertrag seien dazu anspruchsvolle Ziele gesetzt worden, "sei es für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land, die sozialen Fragen, die Herausforderungen der digitalen Welt oder die Verantwortung Deutschlands für die Eine Welt. All dies wird nur gelingen, wenn wir uns auch wieder stärker auf die einigenden Kräfte in Europa besinnen", betonte Kardinal Marx.

KNA / jbj

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofskonferenzen Bundeskanzler der BRD Bundeskanzlerin Angela Merkel Deutsche Bischofskonferenz Flüchtlingsfrage Kardinäle Reinhard Marx Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer