Zehn Gebote: Oberstes US-Gericht nimmt Klage an

Washington (DT/KNA) Das Oberste Gericht der Vereinigten Staaten hat die Klage einer Gemeinde im US-Bundesstaat Utah angenommen, bei der es um die Aufstellung eines Monuments mit den biblischen Zehn Geboten geht. In dem Stadtteil von Salt Lake City hatte bereits 1971 eine mormonische Bruderschaft ein Monument mit den Zehn Geboten errichtet. Vor einigen Jahren erhielt die Gemeinde die Forderung einer esoterischen Gemeinschaft „Summum“, ihre „Sieben Aphorismen“ aufstellen zu dürfen. Sie habe sich dabei auf ein gleiches Recht für alle Religionen berufen. Ein Bundesberufungsgericht hatte „Summum“ Recht gegeben. Das Oberste Gericht will den Fall im zweiten Halbjahr hören.

Themen & Autoren

Kirche