„Verwunderlich“: Kreml weist NATO-Kritik zurück

Moskau (DT/dpa) Russland hat Kritik der NATO an seiner Konzentration von Truppen an der ukrainischen Grenze zurückgewiesen. Die Verlegung von Einheiten diene der vom Westen geforderten Sicherung der Grenze, sagte Kremlsprecher Peskow gestern in Moskau. Präsident Putin habe dies „vor Wochen“ mit westlichen Partnern besprochen. Die Kritik sei „verwunderlich“, so Peskow. NATO-Generalsekretär Rasmussen hatte den Aufmarsch kritisiert. Der Westen hatte Moskau zu stärkeren Grenzkontrollen aufgefordert, um den Nachschub der Separatisten zu unterbinden.

Themen & Autoren

Kirche