Trump erfüllt Wahlversprechen

Washington (DT/mlu) Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, keine finanziellen Mittel mehr für Organisationen zur Verfügung zu stellen, die Abtreibungen anbieten. Wie die „New York Times“ berichtet, könnten somit mehrere Millionen US-Dollar, mit denen der Staat seine Familienpolitik finanzierte, stattdessen an konfessionelle Einrichtungen sowie Lebensschutz-Gruppen gehen. Trump setzt damit eines der Wahlkampfversprechen um, das für seine konservative Wählerbasis von großer Bedeutung war: „Planned Parenthood“ die staatlichen Fördermittel zu entziehen. Denn die Organisation bietet neben anderen Gesundheitsdienstleistungen auch Abtreibungen an – und ist bei konservativen Abtreibungsgegnern zum Synonym für die Abtreibungsindustrie in den USA geworden.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Donald Trump

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier