Putin-Kritiker schneidet besser als erwartet ab

Moskau (DT/dpa) Die russische Opposition mit ihrem Moskauer OB-Kandidaten Alexej Nawalny ist gestärkt aus den Kommunalwahlen vom Sonntag hervorgegangen. In der russischen Hauptstadt verfehlte der Putin-Kritiker zwar sein Ziel, Amtsinhaber Sergej Sobjanin in die Stichwahl zu zwingen. Allerdings holte er mit 27,24 Prozent fast doppelt so viele Stimmen wie vorhergesagt. Nawalnys Widersacher Sobjanin kam nach Angaben der Wahlleitung auf 51,37 Prozent der Stimmen. Nawalny kündigte Proteste gegen den Ausgang der Wahl an. Er will eine zweite Runde erreichen.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer