Politologe: Pegida ist „klar antireligiös“

Berlin/Halle (DT/KNA) Die Debatte um die antiislamische Pegida-Bewegung hält auch nach dem Rückzug von Lutz Bachmann an. Die Bewegung sei nicht antiislamisch, sondern „klar antireligiös“, sagte der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt. „Das ist auch ein Erbe aus DDR-Zeiten: Religion ist etwas für Dumme – und im Übrigen gefährlich“. Das Christentum stehe nur deshalb nicht in der Kritik, „weil man es in Ostdeutschland ohnehin nicht mehr ernst nimmt“. Zugleich plädierte Patzelt für einen gelassenen Umgang mit Pegida.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier